Weihnachtskonzert 2013

logo nnpWohltuende Klänge



Viel Applaus für den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr

Eindringlich und fein: Das Weihnachtskonzert in Oberbrechen, bescherte den Zuhörern in der Kirche "Heilige Sieben Brüder" eine gut Zeit.
Weihnachtskonzert-2013


Gute Tradition ist die Mitgestaltung des Gottesdienst am zweiten Weihnachtsfeiertag in der Pfarrkirche "Heilige Sieben Brüder" Oberbrechen durch die ortsansässigen Musiker der Freiwilligen Feuerwehr und das anschließende Weihnachtskonzert. Auch in diesem Jahr konnten die Instrumentalisten unter der Leitung von Lena Werner ihr abwechslungsreiches Programm wieder zahlreichen Zuhörern präsentieren. Das nahezu bis auf den letzten Platz besetzte Gotteshaus zeugte von großartiger Resonanz, den diese Konzertveranstaltung bei einem breiten Puplikum findet.

Mit "Prince of Denmark March" in einem Arrangement des Zeitgenossen Philip Sparke hat man das Kind von Bethlehem als Sohn Gottes einleitend königlich begrüßt. Besonders die trumphal anmutende Reprise der Melodie am Ende des Satzes stellte sinnenfällig den "König aller Welt" vor Augen.

Einen deutlichen Gegensatz bildete das von Jacob de Haan für Bläser eingerichtete "Arioso" aus der Kantate BWV 156 Johann Sebastian Bachs. Diese barocke Musik atmete ihre Strahlkarft geradezu aus einer zurückgekommenen Lautstärke und der Hervorhebung linearerer Strukturen.

Bei der Bearbeitung des Advents- und Weihnachtsliedes "Es kommt ein Schiff geladen" von Roland Kernen fordern kompositorische Anlage mit feierlicher Einleitung, verbindenden Zwischenspielen beziehungsweise Nachspiel sowie Verzierungen der Liedweise mit Wechseln des Metrums enorme Konzentration.

Unter der sicheren Leitung ihrer Dirigentin gelang es den Musizierenden hierbei eine eindringliche Darstellung. "Panis Angelicus" wirkte besonders durch die gut gestaltete Imitationsführung zwischen den einzelnen Bläsergruppen wie ein Stück himmlische Musik.

Mit ihrer Interpretation der tänzerischen Elemente im Latin.Rhythmus des modernen spanischen Weihnachtsliedes "Feliz Navidad" (Arragement: Heinz Briegel) und dem rhythmisch bewegten "Last Christmas" einem Klassiker populärer Weihnachtsmusik, begeisterten die Musiker förmlich ihre Zuhörer.

Abschließend verband die "Winterrose" von Kurt Gäble medleyartig eine Auswahl traditoneller Weihnachtslieder, die symbolisch das Weihnachtsgeschehen beschreiben und in ihrer chronologischen Abfolge eine Art Weihnachtsgeschichte in musikalischer Form darstellten.

Das Puplikum dankte dem Musikzug mit lange anhaltendem Applaus für dieses überaus gelungene Weihnachtskonzert.

 

 

 

  

Mitgliederzugang