Weihnachtskonzert 2015

mz-1Weihnachtskonzert

des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen

am 26.12.2015 in der Pfarrkirche Heilige Sieben Brüder Oberbrechen.

 

Seit vielen Jahren gestaltet der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen den Gottesdienst am zweiten Weihnachtsfeiertag in der Pfarrkirche Heilige Sieben Brüder musikalisch mit. Traditionsgemäß schloss sich das Weihnachtskonzert des Blasorchesters an, dessen Erlös in diesem Jahr der Notfallseelsorge Limburg-Weilburg für deren Arbeit in vielfältigen Einsatzgebieten zur Verfügung gestellt werden soll.

Zahlreiche Zuhörer erlebten ein abwechslungsreich strukturiertes Konzertprogramm, das die Instrumentalisten unter der Leitung von Lena Lindemaier mit „A Joyful Fanfare“ des zeitgenössischen Schweizer Komponisten Franco Cesarini eröffneten.

Eindrucksvoll als freudiger Weckruf gestaltet erschien danach der Anfang von „The Call of Christmas“ (Wim Stalman), in dessen Mittelpunkt das bekannte „Adeste fideles“ förmlich zum neu geborenen Kind an die Krippe rief. Im Wechsel zwischen erhabenen Fanfarenklängen und besinnlichen Passagen demonstrierten die Musiker ihre Fähigkeit, sich auf unterschiedliche Charaktere der Abschnitte einzustellen und sie darzustellen. Besonders auffällig dabei eine nahezu kantable Klangentwicklung in leisen Teilstücken. Mit ruhig fließendem Duktus zeugte das englische Weihnachtslied „See Amid the Winter´s Snow“ im Arrangement von Philip Sparke vom tiefen weihnachtlichen Empfinden seiner Schöpfer Edward Caswall und Sir John Goss. Vier Hirtenlieder bot anschließend eine suitenartige Bearbeitung Jacob de Haans in „Four Shepherd Songs“.

Konzentriert und rhythmisch flexibel zeigten sich die Instrumentalisten bei der „Advents-Fantasie“, von Roland Kernen: Unter präziser Stabführung Lena Lindemaiers gelang es den Orchestermitgliedern, sich immer wieder neu auf die in sehr unterschiedlichen Ausformungen verarbeiteten Advents- und Weihnachtslieder einzulassen und ihnen überzeugenden Ausdruck zu verleihen.

Einen nachhaltigen Eindruck von Zartheit hinterließ der homogen musizierende Klangkörper bei der Gestaltung des beliebten „The Rose“ von Amanda McBroom in einer Bearbeitung Conny Ralls.

„Polar Express“ von Frank Bernaerts basiert auf Musik des gleichnamigen Fantasy-Films und führte die Zuhörer mitten hinein in die Thematik des Films: den kindlichen Glauben an Weihnachten.

Als Weihnachtslied erfreut sich „Happy Christmas (War is over)“ großer Beliebtheit, ist aber als Friedenslied zur Zeit des Vietnamkrieges entstanden. Angesichts jüngster terroristischer Aktivitäten und Bedrohungslagen trug die eindringliche Aufführung eine ganz eigene Aktualität und regte zum Nachdenken an.

Mit ansteckender Weihnachtsfreude bei dem temperamentvoll musizierten „Feliz Navidad“ verabschiedeten sich die Musiker von ihrem Publikum, das sich mit Standing Ovations und lange anhaltendem Applaus für die hervorragenden Leistungen bedankte.

Carsten Trost

Mitgliederzugang